Die Gremien

Gremienwahlen? StuRa? Senat? Fakultätsrat? Was ist das eigentlich? Haben wir nicht gerade erst gewählt? Was soll das Ganze eigentlich?

Diese und viele andere Fragen hat sich wohl jeder Student und jede Studentin schon einmal gestellt, wenn es mal wieder hieß: Geht zur Wahl und macht euer Kreuz!  Um etwas Klarheit in die verworrenen Strukturen an der Universität zu bringen, wollen wir Euch die einzelnen Gremien der Uni kurz und knapp vorstellen. Dabei sind für euch als Studentinnen und Studenten vor allem die Gremien wichtig, bei denen ihr auch selbst mitentscheiden und wählen dürft!

Fakultätsräte

Die Fakultätsräte der Universität Heidelberg beraten und diskutieren über die Belange, die die einzelnen Studienfächer und die dazugehörigen Fakultäten betreffen. Sie setzen sich aus den jeweils gewählten Professoren, Studentenvertretern und Mitgliedern des wissenschaftlichen Dienstes zusammen. Ihre Aufgabe ist es, in Angelegenheiten der Fakultät beratend tätig zu werden. Der Fakultätsrat muss seine Zustimmung bzgl. Struktur- und Entwicklungsplänen, der Bildung, Veränderung und Aufhebung von Einrichtungen, sowie der Studien- und Prüfungsordnungen der Fakultät erteilen. Weiterhin beschäftigt er sich mit der Grundordnung unserer Universität. Dazu zählt z.B. die Berufung neuer Professoren, die Beteiligung an der Erteilung akademischer Grade und Titel, die Beschlussfassung über die Entwürfe von Satzungen usw.  Außerdem bestellt der Fakultätsrat für die mit Lehre und Studium zusammenhängenden Aufgaben eine Studienkommission, als deren Vorsitzender der Studiendekan fungiert. Zudem gibt es eine Qualitätssicherungsmittelkommission (QuaSiMiKo), die sich nach dem Wegfall der Studiengebühren mit deren Kompensation beschäftigt und die vom Land zu diesem Zwecke bereitgestellten Mittel verteilt. Deren Besetzung entspricht der der Studienkommission.  In den Fakultätsräten sitzen 6-8 gewählte studentische Vertreter, welche sich aus den Fachschaften, aber auch aus politischen Hochschulgruppen zusammensetzen.

Studierendenrat (StuRa)

Die Verfasste Studierendenschaft (VS), deren Wiedereinführung von der Grün-Roten Landesregierung im Juni 2012 beschlossen wurde, ist die Vertretung aller Studentinnen und Studenten einer Hochschule. „Verfasst“ bedeutet, dass die Studentenschaft als Ganzes eine eigene Rechtsfähigkeit besitzt und sich selbst verwaltet. Im Rahmen einer Urabstimmung im Mai 2013 haben sich die Studentinnen und Studenten der Universität Heidelberg entschieden, dass das legislative Gremium der VS die Form eines Studierendenrates haben soll. Dieser setzt sich aus gewählten Vertretern der Fachschaften und Hochschulgruppenzusammen. Zu den Aufgaben gehört die Wahrnehmung von hochschulpolitischen, fachlichen und fachübergreifenden sowie sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Belangen aller Immatrikulierten, die Förderung der politischen Bildung und das staatsbürgerliche Verantwortungsbewusstsein der Studentinnen und Studenten, sowie die Gleichstellung und der Abbau von Benachteiligungen. Zur Finanzierung wird ein Semesterbeitrag in Höhe von derzeit 7,50 Euro erhoben.

Senat

Der Senat ist das wichtigste Gremium unserer Uni. Er ist ein uniweites, zentrales Organ, in dem die grundlegenden Entscheidungen der Uni getroffen werden. Dazu gehören Angelegenheiten von Forschung, Kunstausübung, künstlerischen Entwicklungsvorhaben, Lehre, Studium, dualer Ausbildung und Weiterbildung, soweit diese nicht durch Gesetz einem anderen zentralen Organ, den Fakultäten oder Studienakademien zugewiesen sind. Er ist somit das höchste Entscheidungsgremium an der Universität Heidelberg und wird u.a. von 4 gewählten studentischen Vertretern besetzt.

Gremien Kopie